• Zielgruppen
  • Suche
 

PH1 - Wasserwirtschaft und Hydrologie (8 LP)

Modulleitung

Prof. Dr.-Ing. Uwe Haberlandt

Institut für Hydrologie und Wasserwirtschaft
Leibniz Universität Hannover

Ziele

Das Modul vermittelt das Verständnis hydrologischer Prozesse des Wasserkreislaufes sowie deren Anwendung zur Planung und Bemessung menschlicher Eingriffe zum Ausgleich von Wasserdargebot und Wasserbedarf. Das Modul bildet eine Basis für weiterführende Studieninhalte des Wasserwesens.

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden

  • die Wasserhaushaltsgrößen Niederschlag, Verdunstung und Abfluss in Flusseinzugsgebieten verstehen;
  • die oben genannten hydrologischen Größen quantitativ ermitteln;
  • Hochwasserabflüsse aus Niederschlägen berechnen;
  • hydrologische Methoden zur Planung von Maßnahmen der Wasserbewirtschaftung sowie in der Umweltplanung anwenden;
  • wasserwirtschaftliche Anlagen insbesondere der Speicherwirtschaft und der Bewässerung bemessen;
  • Handlungsoptionen der Wasserwirtschaft zur optimalen räumlich-zeitlichen Verteilung von Wasserressourcen kennen und die Umsetzbarkeit nach mehreren Kriterien bewerten;
  • risikoorientierte Analysen extremer hydrologischer/wasserwirtschaftlicher Ereignisse durchführen, insbesondere zum Hochwasserschutz;
  • die Grundlagen der Erosion und des Sedimenttransportes verstehen und Maßnahmen zur Reduzierung der Erosion planen.

Inhalte

1. Hydrologie: Wasser-, Energie- und Stoffkreisläufe, Einzugsgebiet; Niederschlag: Bildung, Messung, Berechnung; Verdunstung: Arten, Messung, Berechnung; Wasserstand und Abfluss: Messung, Auswertung; Unterirdisches Wasser: Bodenwasser, Grundwasser; Niederschlag-Abfluss-Beziehungen und Modellkonzepte

2. Wassermengenwirtschaft: Speicherwirtschaft, Seeretention; Risikomanagement extremer Ereignisse; Hochwasserschutz, Erosion und Sedimenttransport, Bewässerung, Entwässerung.

Autoren und Dozenten

Prof. Dr.-Ing. U. Haberlandt / Dr.-Ing. J. Dietrich